Pressemitteilungen

http://www.swp.de/muensingen/lokales/muensingen/yoga_-tiefenentspannung-fuer-koerper_-geist-und-seele-15372946.html


Brigitte Omkari Hausch bietet in der Hauptstraße 30 in Münsingen Yogakurse an.

Foto: Sabine Zeller-Rauscher                                                                                                   Bild 1 von 1

Brigitte Omkari Hausch bietet in der Hauptstraße 30 in Münsingen Yogakurse an.   

Die Tage, in welchen man von zarten Sonnenstrahlen wachgeküsst wird, sind, wenn überhaupt vorhanden, gezählt. Werden doch die meisten Menschen in den westlichen Regionen gnadenlos vom Wecker wachgerüttelt, bevor es nicht gar nicht so selten stehend zum schnellen Frühstücken übergeht.

Stress pur bereits in den hellen Morgenstunden, der oftmals auch am Tag unaufhaltsam samt dem selbst produzierten Freizeitstress weitergeht. So weit, dass so mancher Zeitgenosse selbst bei Nacht nicht zur Ruhe kommt. Abschalten wird für viele zum Problem. Unterstützung dabei bietet Brigitte Omkari Hausch, ausgebildete Yoga-Vidya-Lehrerin und Klangmassagepraktikerin nach Peter Hess, in der Hauptstraße 30.

Über einen AOK-Kurs fand Ute Pfeiffer, die in Münsingen als  Powerfrau bekannt ist, in die „Ruhe-Oase“. „Am Anfang habe ich geglaubt, dass Yoga doch nichts für mich ist, doch schon schnell habe ich gemerkt, wie gut es mir tut“.

Von ihren positiven Erfahrungen war auch schnell Tochter Elena überzeugt, sie erzählt: „So gut wie nach der Yogastunde schlafe ich sonst nie, hier kann ich den Kopf ausschalten und für mich selbst etwas Gutes tun. Nie hätte ich gedacht, dass Yoga etwas für mich ist Und: Yoga spornt mich auch dazu an, dass ich die Übungen von Woche zu Woche besser mache, wobei mir auffällt, dass sie ziemlich schnell einfacher werden“.

Was für den außenstehenden Betrachter in der Jugendsprache ausgedrückt „easy going“ aussieht, kann durchaus ziemlich anstrengend sein. Wobei die Yogalehrerin ihre Teilnehmerinnen immer wieder dazu anhält, nur so weit zu gehen, wie es im Moment eben geht. Die meisten Menschen nehmen ihren Körper heutzutage nur noch bewusst wahr, wenn er schmerzt.

Anders beim Yoga, wo ganz bewusst die Konzentration auf bestimmte Körperregionen von den Fußspitzen bis zum Haupt gerichtet wird. Ganz wichtig dabei die Bauchatmung, die auch als Pforte zur Meditation gilt. „Die Bauchatmung fällt mir tatsächlich nicht  leicht, weil ich mein Leben lang eine andere Atmung gewohnt war“, so Elena Zeller, die jedoch deutlich den positiven Effekt der Bauchatmung spürt und diese durch die regelmäßigen Yogastunden immer mehr verinnerlicht. Körper, Geist und Seele erfahren bei einer Yogastunde Kraft und Tiefenentspannung, welche wiederum dem Körper die Energie liefern, um stressfreier durch den Tag zu kommen.